Wir lieben schöne Gottesdienste, mutiges Engagement und eine Kultur der offenen Gastfreundschaft.

gottesdienst

Sonntag, 05. Dezember, 2.Advent, 11.00 Uhr, Pastor Gerhard Bothe

Herzliche Einladung zum Gottesdienst am 2. Advent mit „schwebendem Adventskalender“ Advent und Weihnachten in Corona-Zeiten. Du bringst die Welt zum Leuchten. Predigtreihe im Advent – zum Hören und Sehen, Mitnehmen und Weitertragen real und digital.

Unsere Gottesdienste sind frisch und unkompliziert. Was Sie an jedem Sonntag erwarten können, sind verständliche Predigten, gute Musik, ein Raum zum Wohlfühlen – und freundliche Menschen.

Umgang mit dem Coronavirus


der augenblick

ab jetzt

Sie können sich hier zu den Weihnachts-Gottesdiensten anmelden:

1. - 4. Advent

Alle Jahre wieder? Advent und Weihnachten in Coronazeiten

noch bis 5. Dezember 

„Zeigen und Verbergen“ Ausstellung im Kloster Nütschau


9. Dezember 19.30 Uhr

Dietrich Schilling im MGH: neue Weihnachtsgeschichten

12. Dezember 20.00 Uhr

Das Friedenslicht aus Bethlehem kommt zu uns!

15. Dezember 19.00 Uhr

Zwischentöne: Texte und Musik zum Advent


print & social media






herzlich willkommen

auf den Internetseiten unserer Gemeinde. Hier finden Sie allgemeine und aktuelle Informationen für einen ersten Eindruck. Im realen Leben finden Sie uns im Osten Hamburgs, in Billstedt. Hier sind wir vor einigen Jahren aus zwei eigenständigen Gemeinden (Schiffbek und Öjendorf) zu einer fusioniert – daher auch der „Doppelfisch“ als Logo.

 

In diesem bunten, sozial nicht immer einfachen Stadtteil engagieren wir uns mit den unterschiedlichen Arbeitszweigen: der Kindertagesstätte, dem Mehrgenerationenhaus, dem Friedhof und einer vielfältigen Gemeindearbeit. Wir engagieren uns für generationsübergreifende Arbeit, kulturelle und musikalische Vielfalt, freiwilliges Mittun in der Nachbarschaft und Integration in unseren bunten Stadtteil. In dieser Arbeit möchten wir etwas von Jesu Vision einer gerechteren und liebevolleren Welt deutlich machen. Wir freuen uns, wenn Sie persönlich bei uns vorbeischauen. 

Rückblick „von zeichen und wundern“