Wir lieben schöne Gottesdienste, mutiges Engagement und eine Kultur der offenen Gastfreundschaft.

Sonntag 24. Oktober, 11.00 Uhr Flüchtlingsgottesdienst zu Afghanistan

Gestaltung: ein Team der Gemeinde

Gäste: Marga Flader, Vorsitzende des Vereins „Schulen für Afghanistan“ und eine afghanische Band

Pastorin: Kirstin Faupel-Drevs

Gäste: Frau Marga Flader, Vorsitzende des Vereins „Schulen für Afghanistan“Herzlich willkommen! Unsere Gottesdienste sind frisch und unkompliziert. Was Sie an jedem Sonntag erwarten können, sind verständliche Predigten, gute Musik, ein Raum zum Wohlfühlen – und freundliche Menschen


Gottesdienste, Friedensandacht und die Stille am Morgen finden als Präsenzveranstaltungen statt +++ Offene Kirche montags-freitags 12.00-13.00 Uhr +++ Friedensandacht donnerstags 18.45-19.15 Uhr +++ Stille am Morgen montags 8.00-8.30 Uhr

der augenblick

18. Oktober 17-18.30 Uhr

Der „Runde Tisch Billstedt“ lädt ein: ein Abend zu Afghanistan

orange coronagrafik

18. Oktober 19.00 Uhr

Film mit anschließender Diskussion: „Töchter des Aufbruchs“

altartuch mit stempeldruck in jubilatekirche

22. Oktober 15-18 Uhr, 19 Uhr GD

Emmaus-Nachmittag und Gottesdienst im Jubilate-Gemeindesaal


Pfadfinderin in der Küche

4. November 19.00 Uhr

Filmfest im Kirchsaal: „Monsieur Pierre geht online“ 

akkordeonspieler in schwarz-weiß

8. November

„Nacht“ u. „Auferstehung“. Perlen des Glaubens in der Trauer- und Hospizarbeit

9. November 17.00 Uhr

Tradition: Rundgang zu den Billstedter Stolpersteinen



doppelfisch in print & social media


herzlich willkommen

auf den Internetseiten unserer Gemeinde. Hier finden Sie allgemeine und aktuelle Informationen für einen ersten Eindruck. Im realen Leben finden Sie uns im Osten Hamburgs, in Billstedt. Hier sind wir vor einigen Jahren aus zwei eigenständigen Gemeinden (Schiffbek und Öjendorf) zu einer fusioniert – daher auch der „Doppelfisch“ als Logo.

 

In diesem bunten, sozial nicht immer einfachen Stadtteil engagieren wir uns mit den unterschiedlichen Arbeitszweigen: der Kindertagesstätte, dem Mehrgenerationenhaus, dem Friedhof und einer vielfältigen Gemeindearbeit. Wir engagieren uns für generationenübergreifende Arbeit, kulturelle und musikalische Vielfalt, freiwilliges Mittun in der Nachbarschaft und Integration in unseren bunten Stadtteil. In dieser Arbeit möchten wir etwas von Jesu Vision einer gerechteren und liebevolleren Welt deutlich machen. Wir freuen uns, wenn Sie persönlich bei uns vorbeischauen.

Rückblick „von zeichen und wundern“